Über mich

Wie kommt man eigentlich zu so einem Hobby?  Werde ich oft gefragt. Nun, als Imker hat man nur die besten Arbeitszeiten! Man darf nur bei Schönwetter arbeiten,  also wenn es sonnig und warm ist. Und das nur von Frühling bis Spätsommer. Das sind doch schlagende Argumente!

Spaß beiseite. Tatsächlich sollte man ein Volk nicht ohne einen guten Grund bei Regen oder Kälte öffnen. Und so besuche ich meine Bienen nur bei Sonnenschein. Ich liebe die Natur und die Arbeit mit den Bienen gibt mir einen harmonisierenden Ausgleich für meinen täglichen Bürojob.

Ab und an begleiten mich meine beiden große Kinder oder meine Frau zu den Bienen. Mitunter auch weniger gerne, wenn ich zu später Stunde mit ein paar Völkern im Kofferraum in die Akazienblüte wandere. 😉

Im laufe des Lebens nimmt man sich für später das ein oder andere vor. Zwischendurch erfolgen dann mal Hinweise des Schicksals (unerwartete Todesfälle im Bekanntenkreis), dass man  nicht alles auf später aufschiebt, sondern mehr im hier und jetzt leben und genießen sollte. Und so freue ich mich heute sehr, dass ich diese Bereicherung meines Lebens vorgezogen habe.